Rezept für Schokokuchen mit Erdnussbutter Creme und Brezeln

Peanut Butter Brownies Rezept mit Brezel

It´s time for FOODPORN! Süß, lecker und klebrig! mhhhhhh Vom letzten Buch-Shooting war noch ein Glas Erdnussbutter übrig und ich überlege schon seit langem was man damit lecker backen könnte. Auf Pinterest bin ich dann über leckere Peanut Butter Brownies gestoßen. Mir lief direkt das Wasser im Mund zusammen. Meine Gedanken haben gleich Luftsprünge gemacht und ich mir sind zig Ideen eingefallen, wie man Brownies lecker verpacken könnte. Bei einem Blick durch unseren Vorratsschrank sind mir Salzbrezeln und Schokoladen Drops ins Augen gefallen. Wie lecker lecker lecker! Die Idee war also ein Peanut Butter Brownies Rezept mit Brezel für euch auszuprobieren und siehe da, ich schwebe im BROWNIES SCHOKOHIMMEL… Frische Früchte gibt es dann wieder beim nächsten Mal, wenn Ihr direkt Lust auf Tarteletts mit Beeren habt, könnt ihr gleich nächsten Woche wieder vorbei schauen 😉

 

Schokokuchen oder Brownies?

Brownies sind eine amerikanische Leckerei die klebrig und saftig ist. Umgangssprachlich werden sie auch “fugdy” genannt. Wenn sie euch zu klebrig geworden sind, könnt ihr sie beim nächsten Mal einfach ein paar Minuten länger im Backofen lassen oder etwas mehr Mehl zugeben. Die Amerikaner backen dir Brownies gerne in kleineren Auflaufformen mit einer Höhe von 2-3 cm. Ich habe meine Brownies absichtlich etwas dünner gebacken, da ein Stückchen in Kombination mit den Schokobrezeln und der Peanut Butter schon etwas viel ist. Was aber nicht heißt, dass ihr die Brownies nicht als hohen Schokokuchen in einer Springform backen könnt.

 

Rezept für Schokokuchen mit Erdnussbutter Creme und Brezeln

Ein Traum für Schokofans

 

 

Peanut Butter Brownies Rezept mit Brezel

Zutaten für den Brownies Schokoteig
100 g Butter
200 g Schokoraspeln zartbitter
250 g Zucker
Vanillezucker
3 Eier (M)
100 g Mehl
Salz 

Zutaten für die Peanut Butter Schicht
100 g Butter
ein Glas Erdnusscreme (ca. 250 g)
125 g Puderzucker
150 g Salzbrezeln
100 g Schokodrops

  1. Den Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform einfetten. Die Form sollte gerade so große sein, dass ihr sie in den Kühlschrank stellen könnt (z.B. 20 x 15 cm).
  2. Für den Teig die Schokoraspeln mit der Butter schmelzen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen.
  3. Die ausgekühlte Masse in eine Schüssel füllen und die drei Ei unterrühren. Vanille, Zucker und Salz unterrühren. Das Mehl kurz unterheben. Den Teig in die Auflauform füllen und ca 30 Minuten backen. Der Teig ist fertig, wenn am Zahnstocher kein Reste kleben bleiben. Auskühlen lassen.
  4. Die Brezeln in einem Tiefkühlbeutel geben und mit einem Nudelholz daraufklopfen. Die Schokodrops in einem Topf schmelzen und die zerbröselten Brezeln vermischen.
  5. Für das Frosting die zimmerwarme Butter cremig schlagen und die Erdnusscreme zugeben. In kleinen Portionen den Puderzucker unterrühren.
  6. Das Frostig auf die ausgekühlten Brownies streichen und die Schokobrezeln darauf verteilen. Die Brownies für eine Stunde in den Kühlschrank stellen oder direkt servieren.

TIPP: Gut gekühlt lassen sich die Brownies wie auch das Frosting viel besser schneiden. Wir ihr seht war ich beim Fotoshooting wieder viel zu ungeduldig. Wenn sie noch weich sind, müsst ihr eure Finger öfters abschlecken 🙂

 

Viel Spaß beim Nachbacken der Peanut Butter Brownies Rezept mit Brezel.

Zuckersüße Grüße,
eure Stephanie

 

 

Rezept für Schokokuchen mit Erdnussbutter Creme und Brezeln

Super saftig und super lecker: Brownies

 

Rezept für Schokokuchen mit Erdnussbutter Creme und Brezeln

Süß und salzig: Schoko-Brownies mit Erdnussbutter und Brezeln