Apfel-Schoko-Muffins Rezept mit Buttercremedeko

Apfel-Schoko-Muffins Rezept mit Buttercremedeko

Mr. B liebt saftige Schokomuffins. Sein Lieblingsrezept ist aber mit Kaffee, was für unsere kleinen Nachbarn weniger gut geeignet ist. Um saftige Schoko-Muffins zu backen, habe ich kurzerhand auf zwei Äpfel zurückgriffen, die ohne zügig verarbeitet werden mussten. Auch Apfelmus eignet sich sehr gut für saftige Teige, insbesondere wenn Rezepte vegan sind. Dieses Apfel-Schoko-Muffins Rezept mit Buttercremedeko ist mit Öl anstelle mit Butter, wenn ihr die Buttercreme als Topping einfach weglasst, sind es schwuppsdiewupp saftige Muffins die sich dank geriebenem Apfel im Teig auch als Schulsnack eignen. Viel sieht man von den Schoko-Muffins zugegebenermaßen auf meinen Fotos nicht, aber wer ganz genau hinsieht, erkennt man den dunklen Schokoteig in den Papierförmchen.

 

 

Apfel-Schoko-Muffins Rezept mit Buttercremedeko

Apfel-Schoko-Muffins Rezept mit Buttercremedeko

 

 

Saftiger Rührteig dank geriebenem Apfel

Äpfel und Bananen eigenen sich nicht nur toll als Eiersatz – wegen ihrer bindenden Wirkung – sondern sorgen auch für super saftige Teige. Bei glutenfreien Rezepten für unsere Familie, standen wir schon öfter vor dem Problem extern trockener Teige, seit wir aber zuckerfreies Bio-Apfelmuss verwenden, sind die Schokokuchen der Hit! Geschmacklich merkt man dem Apfel lustigerweise weniger im Teig, genauso die Bananen. Besonders lecker sind übrigens auch diese schwedischen Zimtschnecken mit Apfelfüllung! Ein geriebener Apfel hat aber wenigstens noch einen gewissen Biss und passt somit perfekt für meine Apfel-Schoko-Muffins Rezept mit Buttercremedeko. Und wer doch ganz gesund dekorieren will, lässt die optisch toll aussehende Buttercreme als Topping weg und greift auch flüssige Schokolade und Walnussstückchen zurück.

 

Apfel-Schoko-Muffins Rezept mit Buttercremedeko

Toller Hingucker auf der Kaffeetafel!

 

 

Apfel-Schoko-Muffins Rezept mit Buttercremedeko

Zutaten 12 Muffins:
2 Äpfel (M)
150 g Dinkelvollkornmehl (oder Weizenmehl)
50 g Backkakao
100 g brauner Zucker (oder Haushaltszucker)
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 ml Milch
100 ml Pflanzenöl

Zutaten italienische Buttercreme:
6 Eier (M)
200 g Zucker
1 TL Vanillepaste
250 g Butter, zimmerwarm

Ausserdem:
Muffinbackblech
Papierförmchen
Zuckerthermometer
3x Spritzbeutel
verschiedene Sterntülle (z.B. #1M von Wilton)
silberne Zuckerperlen

 

1. Den Backofen auf 160° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech mit Papierförmchen ausstatten und die Zutaten min. 30 Minuten bei Zimmertemperatur lagern.
2. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und reiben.
3. Für den Teig die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Mit Milch und Öl zu einem glatten Teig rühren.
4. Die geriebenen Äpfel mit einem Teigschaber unterheben.
5. Mit einem Spritzbeutel, einem Eisportionierer oder mit zwei Esslöffel den Schokoteig gleichmäßig in die Papierförmchen verteilen und die Muffins 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
6. Derweilen die Eier trennen und das Eiweiß mit dem Zucker in einem kleinen Topf, oder der Edelstahlschüssel der Küchenmaschine, mit einem Schneebesen vermischen. Für das Wasserbad einen hohen Topf zum Kochen bringen, die Eiweiß-Zucker-Masser darauf stellen und über dem Wasserbad auf 80° Grad erhitzen, um das Eiweiß zu pasteurisieren. Die Schüssel, bzw. der kleine Topf, darf dabei das Wasser nicht berühren.
7. Nach ca. 5 Minuten die Schüssel vom Topf nehmen und die Masse in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät zu einer schneeweißen, festen Meringue schlagen. Die zimmerwarme Butter unter ständigem Rühren in kleinen Portionen zu geben. Die Masse gerinnt erst und wird nach 2-3 Minuten wieder fest. Vanille zugeben.
8. Die Buttercreme in drei Schüssel aufteilen. Die Hälfte Violet einfärben und die andere Hälfte zu je einem Teil Türkis und Hellblau einfärben.
9. Jede Farben in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
10. Zuerst die Muffins bzw. Cupcakes in Violet mit mehreren “Chassic Swirls” bespritzen. Sprich, ein Schneckenhaus vom außen kreisförmig nach innen spritzen. Mit den anderen beiden Spritzbeutel beliebig viele Blüten aufspritzen und mit Zuckerperlen bestreuen.
11. Die Cupcakes halten 2-3 Tage im Kühlschrank. Vor dem Servieren 30 Minuten bei Raumtemperatur lagern.

 

Und bevor die Diskussion los geht:
Die Apfel-Schoko-Muffins sind ohne Topping einfach leckere Muffins, durch die Buttercreme werden sie zu Cupcakes. Also ein 2-1-Rezept 🙂

 

Viel Spaß beim Nachbacken in euren Lieblingsfarben. Mit oder ohne Topping, lasst euch die Muffins schmecken!

Fühlt euch umarmt,
Eure Stephanie