Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

Für Torten braucht es eigentlich immer einen Anlass, oder? Einen Geburtstag, einen Feiertag, ein Jubiläum, eine Taufe, Hochzeit oder für besonderen Besuch. Das Buttercremetörtchen habe ich gestern zum Besuch der Schwiegereltern gebacken. Mit Baby gar nicht so leicht, aber gerade solche Torten lassen sich wunderbar in mehreren Schritten zubereiten. Meistens backen ich, wenn mein Mann mit der Kleinen spazieren ist oder sie Mittags schläft. Für das Tortenrezept habe ich am Samstag die Tortenböden gebacken und am Sonntagvormittag die Buttercreme zubereitet, denn ich finde eine frische Tortencreme lässt sich besten verarbeiten. Die Tortendeko sieht aufwendig aus, ist sie zum Glück aber nicht. Der Trick sind tolle Spritztüllen und stabile Spritzbeutel. Ein paar Lebensmittelfarben und los geht der Spaß! Das hübsche Rosa der Torte könnt ihr auch mit passiertem Himbeermousse einfärben. Der Mohn im Rezept ist optional, denn die Tortenböden schmecken auch ohne Mohn ganz toll. Die Buttermilch in der Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren sorgt für einen frischen, leicht säuerlichen Geschmack, aber allein schon die Optik der Torte ist ein Hingucker und Mohn macht einfach happy.

 

Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

 

Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

Zutaten für drei Tortenböden (18-20 cm):
250 g Butter, zimmerwarm
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier (M)
400 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 ml Buttermilch
1 Päckchen Mohnback
100 g Himbeermarmelade

Zutaten italienische Buttercreme (1x)
6 Eiweiß (M)
200 g Zucker
250 g Butter, zimmerwarm
1 TL Vanille
Gelfarbe: Rosa oder 2 EL passiertes Himbeermousse

Außerdem:
3x Springform (18-20 cm)
Edelstahlschüssel (z.B. von Küchenmaschine)
eine hohen Topf
Schneebesen
Zuckerthermomether
drehbare Tortenplatte
Tortenkarte
Spritzbeutel und verschieden Spritztüllen (#1M)

 

  1. Zur Vorbereitung für das Buttercremetorte mit Mohn und Himbeerenden Backofen auf 175 °C Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform einfetten, bzw. den Boden mit Backpapier bespannen.
  2. Die zimmerwarme Butter zusammen mit Vanillezucker und einer Prise Salz cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver in die Schüssel sieben und kurz verrühren. Die Buttermilch und den Mohnback zufügen und alles zu einer homogen Masse rühren.
  3. Den Kuchenteig gleichmäßig auf die Springformen verteilen und gleichzeitig auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten backen. Wenn kein Teig mehr am Holzstäben kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Den Kuchen aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  4. Für die Buttercreme die Eier trennen und einen hohen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Das Eiweiß zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel füllen und unter ständigem Rühren  mit einem Schneebesen auf 80 °C erhitzen. Dabei pasteurisiert das Eiweiß und wird ungefährlich. Bei Rezepten mit der Angabe Wasserbad, darf die Schüssel das Wasser nicht berühren. Die Zutaten werden lediglich durch den Wasserdampf erhitzt. Die Eiweiß­-Zucker­-Masse ist nach ca. 5 Minuten fertig. Die Masse anschließend zügig zu einer schneewei­ßen Meringue aufschlagen (wie glänzender, fester Eischnee). Diese kühlt dabei auf Zimmertemperatur ab. Danach die Butter in kleinen Portionen unter ständigem Rühren mit der Vanille zugeben. Nicht erschrecken, die Creme gerinnt erst und wird nach ca. 5 Minuten wieder cremig fest.
  5. Je 1 EL Creme in zwei Schälchen beiseite stellen. Die übrige Tortencreme Rosa einfärben.
  6. Den untersten Boden mittig auf einer Tortenplatte platzieren. Mit Himbeermousse oder Himbeermarmelade bestreichen und darüber 2 EL Buttercreme verteilen. Mit dem zweiten Tortenboden wiederholen und den letzten Boden mit Unterseite auflegen. Diese ist schön flach. Die Torten rundherum mit der restlichen Creme einstreichen und mit einer Tortenkarte glatt ziehen.
  7. Die beiden Cremeschälchen in Pink und Violet einstreichen und jeweils in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Torten nach Belieben mit Cremeblüten bespritzen. Mit Zuckerperlen und essbarem Blattsilber verzieren.
  8. Bis zum Servieren kühl lagern und ca. 30 Minuten vor dem Verzehr bei Raumtemperatur bereit stellen.

 

Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren

 

Meine Backtipps für Torten:

  • Ihr könnt das Rezept natürlich auch in einer einzigen Springform backen und den Tortenboden horizontal dritteln.
  • Die ausgekühlten Tortenböden über Nacht in Frischhaltefolie einwickeln und kühl lagern.
  • Kennt ihr schon meine Funfetti Geburtstagstorte im Blog? In diesem Rezept habe ich euch meine wichtigsten Backtipps zusammengestellt.

 

Viel Freude mit dem neuen Rezept der Buttercremetorte mit Mohn und Himbeeren. Genießt eure Pfingstferien.

Alles Liebe,
eure Stephanie